Philosophie


Natural Dogmanship®

 

Neues Denken für Menschen mit Hund Natural Dogmanship® ist eine von Jan Nijboer entwickelte ganzheitliche Philosophie zur artgerechten Erziehung von Hunden, bei der die Einfühlung in die Denkweise und Natur des Hundes wesentlich ist. Mit Natural Dogmanship® möchten wir Ihnen den Anstoß zu einer alternativen Sicht auf die Mensch-Hund-Beziehung geben. Natural Dogmanship® fordert Respekt vor dem Hund und die Bereitschaft umzudenken.

 

Beziehung und Erziehung statt Training und Tricks Unterordnung nur um der Unterordnung willen - das gibt es bei Natural Dogmanship® für das Familienmitglied Hund nicht. Unterordnung sollte für Hunde stets Sinn ergeben. Ein harmonisches Miteinander von Mensch und Hund ist nur möglich, wenn die Bedürfnisse beider befriedigt werden. Natural Dogmanship® ist also keine Gebrauchsanweisung für Ihren Hund: Hier werden unerwünschte Verhaltensweisen nicht einfach "abgestellt", sondern gemeinsam mit Ihnen die Ursachen für das Verhalten Ihres Hundes ergründet. Bei Natural Dogmanship® geschieht Erziehung immer auch zum Vorteil Ihres Hundes.

 

Ihr Hund – Lauftier und Schmusebär oder sozialer Beutegreifer? Im Zuge der Entwicklung der menschlichen Kultur hat sich die Funktion des Hundes für uns massiv verändert: Der einstige Jagdgehilfe des Menschen ist heute in der Regel arbeitsloser Ersatzmensch und hat für uns nur noch eine vorwiegend sozial-emotionale Bedeutung. Als Kind-Ersatz, Geschwister-Ersatz, Partner-Ersatz, Freizeitgefährte oder auch Freizeitgerät ist der Hund Projektionsfläche menschlicher Bedürfnisse. Seine eigenen Bedürfnisse bleiben dabei oft auf der Strecke.

 

Spaziergang oder Revierkontrolle?

Viele Menschen halten Hunde für Lauftiere mit einem Bewegungs- und Schnupperbedürfnis. Und gehen deshalb mit ihnen spazieren. Doch welche Ziele verfolgen Mensch und Hund eigentlich beim Spaziergang? Mit Natural Dogmanship® lernen Sie, Ihren Hund wieder als das zu sehen, was er wirklich ist: ein sozialer Beutegreifer - mit einem sozialen Rudelinstinkt, um effektiver gemeinsam mit Rudelmitgliedern zu jagen, das Territorium zu verteidigen und Welpen groß zu ziehen

 

Instinkte: Last oder Kapital? Wir schaffen uns Hunde an, weil sie sozial lebende Rudeltiere sind. Wir schätzen ihr soziales Wesen. Und ihre anderen Eigenschaften wie Jagd-, Territorial- und Sexualinstinkt? Sehen wir als Probleme. Sind uns lästig. Werden für uns erst Thema, wenn Hunde Verhaltensweisen zeigen, die uns stören.

Natural Dogmanship® hilft Ihnen, die individuelle Persönlichkeit Ihres Hundes kennen zu lernen. Anstatt die natürlichen Instinkte Ihres Hundes zu unterdrücken, können Sie lernen, sie zu verstehen und für seine Erziehung zu nutzen. Eine ganz besondere Rolle spielt dabei der Jagdinstinkt des Hundes.

Natural Dogmanship® führt wieder zusammen, was der Mensch kulturbedingt getrennt hat, für Hunde aber nach wie vor eine Einheit bildet und Sinn macht: jagen und essen - als Team! 

Durch die gemeinsame Jagd lernt Ihr Hund, was im Leben wichtig ist und auch noch Spaß macht: Auf Sie zu achten und Ihnen zu folgen - körperlich und geistig! Die Beute: der Preydummy® (mit Futter gefüllter Leinenbeutel), den Ihr Hund apportieren darf, bevor Sie ihn daraus füttern.