Hund trifft Hund – für alle, die entspannte Hundebegegnungen suchen

Jede Beziehung beginnt mit einem ersten Date, bei uns mit einem Hundedate.

Sozialverhalten ist sehr komplex, nicht nur bei uns Menschen. Um Hundedates und Hundebegegnungen auch außerhalb der Hundeschule gut zu gestalten, gilt es einigen Fragen in Theorie und in der Praxis auf den Grund gehen. Wie wichtig sind Sozialkontakte von Hund zu Hund, wie baue ich ein erstes kennenlernen auf, wenn ich mir Hundefreundschaften wünsche? Wie/woran erkenne ich einen freundlich entspannten, einen drohenden, einen provozierenden, einen angespannten und einen gefährlichen Hund und woran erkenne ich spielende Hunde und was könnte es denn sonst sein, wenn nicht Spiel?

Sehr wichtig finde ich auch die eigene Haltung wer entscheiden sollte, wie Hunde sich kennenlernen und wann und was tue ich, wenn mein „Gegenüber“ oder mein Hund anderer Meinung ist? In welche Begegnungen gehe ich wann wie hinein und in welche nicht und was bedeutet „Hallo“ sagen, wann lasse ich es wie zu, wann nicht.

Es wird interessant, aufregend, lehrreich, spannend und hoffentlich auch entspannend. Vielleicht können wir abschätzen, bei wem wohl aus dem First Date ein Folgedate wird. Oder wir haben Folgedates von Hunden die sich bereits (schon lange) kennen und können beobachten, ob sie anders miteinander umgehen.

Ein Workshop mit viel Praxis und viel Input für deinen Hund und für dich. Und ein Workshop mit hoffentlich vielen Folgedates oder aber der Erkenntnis, dass es einfach nicht passt und man/Hund sich trotzdem toleriert.

Jeder kann mit seinem Hund teilnehmen, ob Welpe oder Senior. Ein direkter persönlicher Kontakt der Hunde wird aber nur ermöglicht, wenn die Stimmung zwischen zwei oder mehreren Hunden entspannt ist und/oder wir ein neugieriges Verhalten dem gegenüber beobachten. Bei abverlangendem Verhalten, außer Rand und Band sein, auf die Bezugsperson nicht mehr reagieren können, ist es noch nicht so weit.

Das solltest du unbedingt wissen

Wir arbeiten nicht mit Maulkorb. Daher lassen wir Hunde die sich oder ihren Menschen durch einen anderen Hund bedroht fühlen und ihre Sorgen mit der Strategie „ich beiß zu bevor ich gebissen werde“ zu lösen versuchen, nicht in den direkten und freien Kontakt.

Hier liegt der Schwerpunkt auf beobachten, kennenlernen aus der Distanz, Vertrauen in die Bezugsperson aufbauen und Begegnungen managen.

In diesem Workshop lernst Du

  • wie du Hundefreundschaften aufbauen kannst
  • Was ist Spiel, was nicht, was davon du trotzdem laufen lassen kannst
  • wann und wie du dich einmischen solltest
  • die Kommunikation und das Verhalten der Hunde untereinander besser verstehen
  • und

    • verschiedene Techniken, um Hundebegegnungen gelassen zu meistern
    • welche Begegnungen du meiden solltest wie die Pest
    • wie sich dein Hund an dir orientieren kann – du, der Fels in der Brandung

    Dein Hund lernt

    • erst mal gucken, abwarten, nachdenken und dann reagieren
    • dir zu vertrauen, dass du die Situation richtig einschätzt
    • sein Verhalten anderen Hunden gegenüber anzupassen
    • selbst verstanden werden und andere besser verstehen
    • aggressives Verhalten ist keine Lösung
    • Konflikte adäquat zu lösen
    • Die Einzelheiten

      • Workshop 4 Std.

      • 50€ aktive Teilnahme

        30€ passive Teilnahme ohne Hund

      • Bezahlung Vorkasse

        So bald du den Workshop bezahlt hast, ist dein Platz reserviert. Du kannst online oder im Pet Shop bar oder mit EC Karte bezahlen.

      • 4-10 Teams

      • Vorraussetzung: keine

      • Treffpunkt: Hundeschule TEAMH

        Wenn nichts anderes bekannt gegeben wird.

      • Abmeldung vom Kurs: bis 3 Tage vorher gebührenfrei

        Bei kurzfristigeren Absagen muss das Angebot leider berechnet werden, es sei denn wir finden einen Nachrücker.

      • Wird die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, fällt das Angebot aus

        oder ihr bucht mich als Gruppe zu eurem Wunschtermin

      • Deine Rückmeldung ist uns wichtig (klick)

        Denn wir wollen jeden Tag ein Stückchen besser werden. Daher freuen wir uns über deine ehrliche Meinung, entweder über diesen Link, per Mail oder auch gerne persönlich.

      Tanja Milich

      Etwas ist nur unmöglich, wenn man glaubt das es das ist.

      Tanja

      • Natural-Dogmanship Instruktor
      • Geprüfte und lizensierte Hundeerziehungsberaterin
      • Referentin am Institut für Hundeerziehungsberatung
      • Nature Based Mantrail Coach
      • Dipl. Biologin
      • Naturpädagogin

      zuständig für:

      • Verhaltensanalyse und Einzelunterricht
      • Erziehung und Alltagstraining
      • Problemhunde
      • Welpen- und Junghunde Erziehung
      • Fährten und Mantrail
      • Themenabend

      © 2019 by Team Mensch Hund, Milich Manus GbR